Direkt zum Inhalt

Zündgefahrenbewertung

unter Berücksichtigung der DIN EN 1127-1, der DIN EN ISO 80079-36 sowie der Richtlinie 2014/35/EU

Die Zündgefahrenbewertung ist die Umsetzung der gesetzlichen Forderung für die Ermittlung und Bewertung von Explosionsgefährdungen.

Der Hersteller hat weiterhin ausreichende konstruktive Vorkehrungen zu treffen, um den Vorgaben des Explosionsschutzes zu entsprechen.

Die Zündgefahrenbewertung wird stets unter Berücksichtigung der Explosionsschutzzonen bzw. der Explosionsschutzkategorien durchgeführt und erfordert einen speziellen schematischen Aufbau.